Montag, 19 November 2018 15:37

Ochsentour nach Ochsenfurt zahlt sich aus - Zwei Siege auf bayerischer Ebene

geschrieben von Tanja Eberl / Michael Procida
Artikel bewerten
(3 Stimmen)
  
Lina Eberl (l.) und Tamino Procida (r. mit Mixedpartnerin Antonia Schaller) im Einsatz für den TSV Neubiberg auf der Bayerischen Rangliste (Bild: Michael Procida)


Das Wochenende vom 17. und 18.11.2018 stand im Zeichen des BBV C-Ranglistenturniers in Ochsenfurt. Drei Neubiberger Athleten traten entschlossen an, um sich die begehrten Top-Ranglistenpunkte zu erspielen.

Die 14-Jährige Lina Eberl zeigte eine überragende Leistung im Mädcheneinzel in der Altersklasse U17. An Position 4 gesetzt, spielte sie sich zunächst problemlos ins Viertelfinale. Hier wartete Ann-Sophia Stephan vom TSV Rottendorf, eine Spielerin gegen die Lina bisher noch nie gewinnen konnte. Doch das harte Training unter Dennis Gleber und im Stützpunkt mit Hansi Niesner scheint sich auszuzahlen. Mit 21:17, 21:12 setzte sie sich durch. Im Halbfinale musste sie dann gegen die an Position eins gesetzte Tanja Preller aus Lauf ran. Auch hier ließ sich Lina nicht aus der Ruhe bringen und gewann den ersten Satz mit 21:16. Im zweiten Durchgang wurde es richtig eng, doch sie behielt die Nerven. Sie setzte sich in der Verlängerung mit 22:20 durch und stand erstmals bei einer Bayrischen Rangliste im Finale. 
Im Finale gegen Mira Hamm vom TSV Haunstetten bewies Lina besonders starke Nerven und holte sich den ersten Satz mit 22:20; Mira aber blieb im Spiel und gab keineswegs auf. Schließlich behielt Lina dennoch mit 21:18 die Oberhand, weil sie den Titel keinen Moment bereit war herzugeben. Am Ende des Tages belohnte sich Lina mittels hoher Leistungsbereitschaft mit dem 1 Platz im Mädcheneinzel U17 und des Weiteren noch mit einer Bronzemedaille im Doppel mit Partnerin Benita Heinle aus Geretsried.

Mo Tan belegte nach harten Matches Platz 17 im Jungeneinzel U17. Er bekam es gleich in der ersten Begegnung mit dem unangenehm zu spielenden Felix Ammersdörfer zu tun. Mit 12:21 war der erste Satz "von jetzt auf gleich" weg. Mo gab aber keineswegs auf! Er steigerte sich stark; für einen dritten Satz reichten die Punkte dennoch knapp nicht. Mit 19:21 ging auch der zweite Satz an seinen Gegner.

Ebenfalls einen Platz an der Sonne holte sich unser Tamino Procida. An der Seite von Antonia Schaller vom ESV München schaffte er eine faustdicke Überraschung im Mixed U17. Im Halbfinale gegen den bärenstarken Julius Maag und die klug spielende Mira Hamm verloren Tamino und Antonia zum Auftakt den ersten Satz glatt mit 16:21. Endlich aufgewacht, drehten Tamino und Antonia das Spiel, so dass sie die folgenden Sätze mit 21:14 und 21:16 dominierten und klar für sich entschieden. Im Finale aber lauerten bereits der versierte Rouven Wulandoko und Tanja Preller, die jeden Smash gekonnt abwehrte; die Taktik, aus guter Position etwa auf die „Mixed-Dame“ zu smashen, ging nicht auf und ja, auch der erste Satz im Finale war zügig verloren mit 14:21; uff. Aber Tamino und Antonia kämpften, einerseits bissig andererseits unnachgiebig; ihr Engagement wurde belohnt, der zweite Satz endete 21:18. Gleichstand in Sätzen also. Die gegnerischen Pärchen hatten sich nun kennen gelernt und es gab schließlich kein Halten mehr oder geduldiges taktieren; im dritten Satz spielten beide Paare entfesselt; Punkt um Punkt, mit dem besseren Ende für einen Tamino, der mehr unentwegt springend „in der Luft“ war als auf dem Court und eine versierte Antonia für die es nur eine Richtung gab: aufs höchste Treppchen mit 21:19 im Dritten. Damit feierte Tamino seinen ersten Sieg bei einer bayerischen Rangliste. Möglicherweise musste Tamino hier dennoch etwas Körner lassen. Im Einzel-Viertelfinale hatte er ganz knapp das Nachsehen gegen Julius Maag mit 19:21, 20:22. Letztlich belegte er Rang sechs im Einzel. Im Doppel an der Seite von Jannis Durst (OSC München) verpasste er als Vierter hauchdünn das Podest.

FAZIT: Sehr regelmäßiges, diszipliniertes Training zahlt sich aus! Gratulation an alle Athleten!
Wir freuen uns auf das nächste Event in Gersthofen am 08. und 09.12.2018.

Gelesen 577 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 21 November 2018 17:58