Sonntag, 17 März 2019 13:21

Die 6te beendet die Saison 2018/19 im wohlverdienten Mittelfeld

geschrieben von Timo Fechner
Artikel bewerten
(1 Stimme)
v.l.n.r.: Jasmin Wierer, Martin Westermeier, Levin Karaca, Timo Fechner, Johannes Käufer, Daniela Surrer und Kapitän Niklas Schmeilzl (sitzend) v.l.n.r.: Jasmin Wierer, Martin Westermeier, Levin Karaca, Timo Fechner, Johannes Käufer, Daniela Surrer und Kapitän Niklas Schmeilzl (sitzend) Bild: Timo Fechner

Am 10. März 2019 startete der nun letzte Spieltag für die Saison 2018/19 in Form eines Heimspiels. Als ersten Gegner hatten wir die Mannschaft des SV DJK Taufkirchen zu Gast.

Im 1. HD setzten sich Andreas und Levin deutlich durch. Respekt Jungs!

Im 2. HD fanden Martin und Johannes sehr gut in den ersten Satz, doch im zweiten und dritten Satz traten ihre Gegner nochmal heftig auf‘s Gaspedal und gewannen. Schade für unsere Jungs. Währenddessen sah es im Damendoppel nach einer recht klaren Sache aus. Daniela und Jasmin ließen sich nicht beirren und entschieden das Spiel mit 21:15, 21:10 für sich. Nach kurzer Rast ging es weiter: Levin übernahm das 1. HE, doch musste dies an seinen deutlich stärkeren Gegner abtreten; ebenso wie Andreas im 2. HE, der den Monstersmashes seines Gegenüber Tribut zollen musste. Im Dameneinzel erwartete Daniela eine abgezockte Dame, welche sie immer wieder zu Leichtsinnsfehlern zwang. Trotz langer Ballwechsel überwog das Spielgeschick der Taufkirchenerin und sie gewann nach nur zwei Sätzen. Zu diesem Zeitpunkt stand es nun schon 2:4 und der Gegner aus Taufkirchen konnte sich mindestens über einen Punkt freuen, den er mit nach Hause nehmen durfte.

Jedoch sollte es auch bei dem einen Punkt bleiben. Mit dem 3. HE wurde eine Wende im Spielverlauf eingeleitet. Johannes schickte seinen Gegner mit gerade einmal zehn Punkten im ersten Satz in die Pause. Er ließ auch im zweiten Satz nichts anbrennen und erbrachte dem Neubiberger Team den dritten Spielpunkt. Am Ende erreichte das Überraschungsmixed mit Martin und Jasmin nach fulminanten zwei Sätzen den Ausgleichsendstand von 4:4!

 

Anschließend fand das letzte Spiel gegen den FT München-Süd statt und alle hofften auf einen Sieg zum Abschluss der Saison. Die Doppel begannen vielversprechend und unsere Damen gewannen wie gewohnt ihr Spiel. Auch das 2. HD konnte souverän nach spannenden Ballwechseln von Timo und Martin gemeistert werden. Lediglich das 1. HD zog gegen die starken Gegner den Kürzeren. Martin mobilisierte im 2. HE seine ganzen Ressourcen und zwang nach zwei Sätzen seinen doch sehr flinken und weitaus jüngeren Gegner aufgrund seiner Einzelerfahrung in die Knie. Leider musste Johannes das 3. HE nach hartem Kampf abgeben. Er brachte zwar seinen Gegner ein ums andere Mal durch seinen Smash in die Bredouille, musste sich aber letztendlich knapp geschlagen geben. So stand es 3:2 (in Spielen) und es wurde immer spannender.

In einem nervenauftreibenden Drei-Satz-Krimi schaffte es Daniela, nach einem verlorenen ersten und einem klar gewonnenen zweiten Satz, den dritten Satz mit 21:19 für sich zu entscheiden, wodurch wir ein Unentschieden sicher hatten. Das Mixed hätte vor dem abschließenden Herreneinzel den Sieg perfekt machen können, aber leider unterlag das eigentlich starke Mixed von Jasmin und Timo dem Konkurrenten aus der Landeshauptstadt.

Nun lag es an Levin, der sich erst seit kurzem, aufgrund eines Verletzungsausfalls des Mannschaftskapitäns Niklas, im 1. HE behaupten musste. Doch er machte seine Sache fantastisch! Den ersten Satz hatte er bereits für sich entschieden und im zweiten Satz lag er mit 16: 19 zurück. In einem packenden Endspurt konnte er den Satz noch zu seinen Gunsten drehen und das Spiel gewinnen.

 

5:3-Sieg für den TSV Neubiberg 6! Ein perfekter Abschluss einer Saison. Wir hatten mit Höhen und Tiefen zu kämpfen, aber vielleicht gelingt es uns diesen Auftrieb mitzunehmen, um in der nächsten Saison die oberen Tabellenplätze anzugreifen.

Gelesen 264 mal Letzte Änderung am Sonntag, 17 März 2019 13:34