Dienstag, 12 November 2013 20:23

3 von 4 Punkten bei den "Auswärtsspielen" zu Hause

geschrieben von Christoph Deleye
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 Am dritten Doppelspieltag ging es für die 5. Mannschaft gegen den PSV München 2 (2 Punkte vor uns) und gegen den TSV Unterföhring (1 Punkt hinter uns).

Durch einen Hallentausch aufgrund von Belegungsproblemen der Unterföhringer fand das Spiel nicht wie geplant in Unterföhring statt, sondern wurde am Sonntag bei uns zu Hause ausgetragen.

Im ersten Spiel gegen den PSV ging bei den Herren erstmal fast alles schief. Bernd und Tobias verloren im ersten Herrendoppel nach engen und umkämpften drei Sätzen. Nicht besser lief es für das zweite Herrendoppel mit Michael und Christoph, bei dem Michael - fast auf sich alleine gestellt - das sang und klanglose 15:21, 14:21 nicht verhindern konnte.

 

Erster Lichtblick waren unsere Damen Anh und Tatiana, die das Damendoppel durch ihr sehr gutes Zusammenspiel in zwei Sätzen gewinnen konnten und uns den ersten Punkt bescherten.

Danach konnten alle drei Herren im Einzel wieder Punkte einfahren: Michael hat trotz hohem Rückstand im ersten Satz gegen seinen in den 5 Spielen zuvor immer siegreichen Gegner den ersten Satz noch in der Verlängerung gewinnen können. Mindestens genauso umkämpft ging auch der zweite Satz für Michael aus, sodass am Ende ein 23:21, 23:21 für ihn stand. Im zweiten Herreneinzel hatte Bernd dagegen weit weniger Probleme. Sein Gegner konnte ihm zu keiner Zeit gefährlich werden und somit fuhren wir mit einem 21:10, 21:11 einen dritten Punkt ein. Wie schon angekündigt konnte Tobias auch den wichtigen 4. Punkt einfahren. Er setzte sich relativ knapp mit 21:17, 21:18 in zwei Sätzen durch, schien aber immer noch eine Schippe drauflegen zu können und verwaltete meist seinen Vorsprung.

Im Dameneinzel kämpfte sich Tatiana nach gutem Spiel durch drei Sätze, bei dem sie den zweiten Satz gewann und auch den ersten Satz fast noch geholt hatte. Im dritten Satz hatte sie ihrer Gegnerin nicht mehr genug entgegenzusetzen und verlor letztendlich mit 19:21, 21:18, 10:21. Das abschließende Mixed mit Anh und Nobuhisa, die noch nie zuvor Mixed zusammengespielt hatten, ging - wie fast zu erwarten war - gegen einen starken Gegner in zwei Sätzen aber trotzdem relativ knapp mit 15:21, 18:21 verloren. Trotz der Abstimmungsschwierigkeiten gelangen viele gute Aktionen und beide zeigten bis zum letzten Punkt vollen Einsatz.

Damit ging das Spiel gegen den PSV nach schwachem Start noch mit 4:4 unentschieden aus.

In unserem zweiten Spiel des Tages ging es dann gegen den TSV Unterföhring 2. Nach einem Tausch von Nobuhisa und Christoph bestritten nun Michael und Nobuhisa das zweite Herrendoppel sowie Anh und Christoph das Mixed. Alles andere blieb wie zuvor im Spiel gegen den PSV.

Das erste Herrendoppel ging nach durchwachsenem Spiel an Bernd und Tobias, bei dem sie den ersten Satz 7:21 verloren hatten und sich im restlichen Spiel auf Normalform gesteigert hatten. Auch im zweiten Herrendoppel ging der Punkt an Michael und Nobuhisa, die trotz kleinerer Abstimmungsschwierigkeiten - auch sie spielten das erste Mal zusammen - klar in zwei Sätzen mit 21:17, 21:13 gewannen.

Im Damendoppel zeigten Tatiana und Anh wieder eine starke Leistung und immer besseres Zusammenspiel; sie besiegten ihre Kontrahentinnen nach einem kleinen Durchhänger im zweiten Satz am Ende doch sicher mit 21:15, 15:21, 21:18 und holten zudem noch den dritten Mannschaftspunkt.

Michael holte im ersten Herreneinzel nach knappen und hart umkämpften ersten Satz sowie deutlichem zweitem Satz den vierten Punkt mit 25:23, 21:10. Auch Bernd bezwang seinen Gegner wieder leichtfüßig und nie gefährdet mit 21:15, 21:15.

Nach Feststehen des Mannschaftssieges verlor Tobias gegen seinen nie aufgebenden Kontrahenten in drei umkämpften und knappen drei Sätzen mit 23:21, 20:22, 18:21.

Tatiana musste nun gegen die starke Nachwuchsspielerin Anne Schlieker ran, die schon zuvor die Spielerin des PSV relativ deutlich bezwang, gegen die Tatiana im ersten Match in drei Sätzen verlor. Also die Aufgabe wurde nicht leichter. Trotzdem ging es wieder über drei knappe Sätze, bei denen der große Einsatz von Tatiana am Ende leider mit 21:15, 16:21, 18:21 nicht belohnt wurde. Im Mixed haben Anh und Christoph mit einer starken Damenleistung - wie schon den ganzen Tag - am Ende doch relativ knapp mit 21:19, 21:18 gewonnen.

Dadurch gewannen wir das Match klar mit 6:2 gegen die 2. Mannschaft des TSV Unterföhring.

Alles in allem haben wir großenteils gute bis starke Leistungen gezeigt und auch Spiele, die knapp verloren gingen, haben schon auf dem Spielfeld zu neuer Motivation und zu Vorfreude auf die nächsten Spiele geführt.

Gelesen 5106 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 13 November 2013 17:23