Montag, 18 November 2019 21:12

Die 4te überraschend auf Kurs zur „Herbstmeisterschaft“

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Die 4te überraschend auf Kurs zur „Herbstmeisterschaft“ Bild: Patrick Fischer

Am ersten November-Wochenende (3. November 2019) durfte die 4te – besetzt mit Patrick, Maxi, Dennis, Matze Moser, Maya und Verena – entspannt nach dem Sonntagsfrühstück zum Punktspiel aufbrechen. Unweit entfernt – im Münchner Speckgürtel und dem gut mit Pilzen bestückten Ebersberger Forst – traf man an diesem Tag auf die Heimspielfavoriten vom TSV Ebersberg und die Spielfreunde von der TuS Geretsried.

Überpünktlich hatte das Team genügend Zeit, um sich in der Halle zu akklimatisieren und sich auf die erste Begegnung gegen die TuS Geretsried ein- und aufzustellen. Mit Udo Lehmann, den Leinauer-Brüdern Martin und Jonny sowie den jungen Damen Viktoria Aschenbrenner und Benita Heinle stand dem TSV ein erfahrenes Team gepaart mit jugendlichem Ehrgeiz und Willensstärke gegenüber. Dies zeigte sich bereits im 1. HD, indem die Leinauer-Brüder voller Inbrunst für jeden Punkt kämpften. Das Glück des Tüchtigen entschied folglich über die äußerst knappe Niederlage. Mit dem souveränen Sieg der Mädels im DD und dem nicht spielbaren 2. HD ging der TSV dennoch mit einer 2:1-Führung in die Einzel.

Im 1. HE und im 2. HE mussten sich Patrick und Maxi erneut gegen die Leinauer-Brüder bewähren. In zwei engen 3-Satz-Matches (mit fast gleichem Spielverlauf) behielten jedoch dieses Mal die TSVler die Nase vorn. Im 3. HE duellierte sich Matze mit dem nicht unbekannten Udo Lehmann im „Sick-Battle". Dem etwas Fitteren (Udo) blieb am Ende des Spiels mehr Luft zum Sieg übrig.

In den weiteren „Damenspielen“ – DE und MX – zeigten sich Maya, Dennis und Verena in guter Form und vervollständigten mit ihren Siegen den 6:2-Gesamtsieg.

Im Spiel gegen den Gastgeber aus Ebersberg hatte es die Herren mitunter nicht leicht. Entgegen der bis dato unvorteilhaften Tabellensituation der Ebersberger, legten diese den Turbo ein und schlugen vor allem in den Einzeldisziplinen zu Buche.
Im 1. HE traf Patrick auf Matthias Bader, der Patrick durch seine Finten unter Druck setzte. Maxi musste sich im 2. HE der eigensinnigen Spielweise von Karsten Borgmann stellen, welches lediglich zu einem Satzgewinn reichte. Im 3. HE stellte sich Matze der Aufgabe gegen Michael Straus. Hier wurde schnell deutlich, dass Matze nicht 100 % auf der Höhe und dem Ball vermehrt hinterherlief anstatt wirklich punkten zu können.

Zu den 3 Punkten aus den Einzeldisziplinen gesellte sich zudem der Punkt aus dem 1. HD. Dennis und Maxi konnten sich nicht an die individuelle Spielweise der Ebersberger gewöhnen und entsagten der unverhältnismäßig anstrengenden Situation.

Dem entgegen starteten die Mädels die Konterattacke. Kontrolliert erspielten sie Punkt für Punkt im DD. Warm gelaufen spielte Maya zudem im DE taktisch klug und ließ sich auch von einem zwischenzeitlichen Rückstand nicht in die Enge drängen. Ganz im Gegenteil suchte sie den Druck nach vorne und kämpfte sich zurück, sodass auch der 2. Satz ihrer war.

Das abschließende MX sollte also die Entscheidung über noch einen Punkt oder die erste mögliche Niederlage besiegeln. Fordernd setzten Dennis und Verena die Gegner unter Druck und brachten sie in Zugzwang. Zunehmend wurde klar, wer in diesem Spiel die Oberhand haben sollte. Die Beiden sicherten das entscheidende Spiel für das Team und der TSV Neubiberg 4 ging nach anfänglichen Schwierigkeiten dennoch mit einem Punkt aus dieser Partie.

Am letzten November-Wochenende trifft das Team der 4. Neubiberger Mannschaft auf den direkten Verfolger aus Lohhof und die Mannschaft aus Erdweg. Nachdem die Hinrunde überraschender Weise einen doch relativ guten Einstand als Aufsteiger mit sich brachte, heißt es nun „Herbstmeisterschaft – wo bist du? Wir wollen dich!“
Mit diesem Ziel vor Augen freuen sich alle auf spannende Spiele und zahlreiche Zuschauer beim Heimspiel am Samstag, den 23. November 2019 um 14 Uhr und 18 Uhr in der Halle begrüßen zu dürfen.

Gelesen 92 mal Letzte Änderung am Sonntag, 24 November 2019 13:31