Sonntag, 06 Oktober 2019 16:16

TSV NBB 4 – als Aufsteiger in die BOL mit großen Schritten nach vorne

geschrieben von Patrick Fischer
Artikel bewerten
(1 Stimme)
TSV NBB 4 – als Aufsteiger in die BOL mit großen Schritten nach vorne Bild: Dennis Gleber
Vergangen Sonntag (29.09.2019) war auch der erste Spieltag der 4. Mannschaft des TSV Neubiberg. Letzte Saison erreichte sie den Meistertitel in der Bezirksliga Süd und stieg dadurch auf in die Bezirksoberliga (BOL). Am ersten Spieltag hieß es dann also: Mal schauen, wie die anderen Mannschaften in der BOL so drauf sind.

In der ersten Begegnung traf der TSV Neubiberg 4 auf den OSC München 2. Das 2. HD mit Patrick und James unterlag den Gegnern und auch im 1. HD (Dennis und Maxi) ging es nicht so gut los. Mit einem Satz Rückstand konnten Dennis und Maxi jedoch den Spieß noch wenden und gewannen den zweiten und dritten Satz. Durch die neue Regelung ist es Vereinen nun auch in der BOL möglich nur mit einer Dame anzutreten; dabei wird das Damendoppel abgegeben und die (eine) Dame darf Einzel und Mixed spielen. Dies nutzte der OSC gleich am ersten Spieltag aus und daher stand es nach den Doppeln schon 2:1 für Neubiberg. Eigentlich ein echt guter Start. Aber leider ging es so nicht weiter. In den Einzeln mussten sich Patrick (1. HE) und Maxi (2. HE) ihren Gegnern geschlagen geben. Beiden (frischgebackenen Urlaubrückkehrern) fehlte die Präzision und die Ausdauer, um gegen die starken Einzel vom OSC anzukämpfen. Zum Glück kommt es bei Punktspielen nicht auf Einzelleistungen an. James und Verena gewannen ihre Einzel souverän und konnten dadurch ein Unentschieden schon mal sichern – Zwischenstand 4:3. Im Mixed spielten Ann-Kathrin und Dennis, welche den ersten Satz klar gewonnen haben. Im zweiten wollte es uns der OSC aber doch nicht so einfach machen und unser Mixed verlor den zweiten Satz. Die Spannung stieg, ein Sieg gleich am ersten Spieltag in der neuen Liga, wäre eine wunderbare Voraussetzung für die restliche Saison. Umgekehrt wollte der OSC auf keinen Fall mit einer Niederlage in die neue Saison starten. Die Stimmung war gut und Ann-Kathrin und Dennis kämpften um jeden Punkt. Die Mannschaft feuerte an und mit vereinten Kräften gelang der Sieg. Endstand: 5:3.

In der zweiten Begegnung stand der TSV Oberhaching als Gegner an, der ebenfalls mit uns in die BOL aufgestiegen war. Zwar nur als Zweiter aber auf jeden Fall verdient. Bereits letzte Saison lieferten sich Neubiberg und Oberhaching stark umkämpfte Punktspiele und so sollte es auch diese Saison sein. Aber beflügelt vom Sieg gegen den OSC trumpfte die 4. Mannschaft richtig auf und gewann beide Herrendoppel sowie das Damendoppel (Verena und Ann-Kathrin). Und genau so ging es in den Einzeln weiter. Jedoch waren gerade die Herreneinzel die Stärken von Oberhaching. In drei spannenden Drei-Satz-Matches ging es aber gut für Neubiberg aus. Im Dameneinzel hatte Verena leichtes Spiel und damit gingen alle Einzel auf das Konto von Neubiberg. Nur das Mixed, das in der ersten Begegnung das entscheidenden Spiel geholt hatte, wollte/konnte nicht mehr wirklich. Den ersten Satz gewannen sie zwar noch; aber als der Sieg feststand, fehlte der nötige Druck und das letzte bisschen Ehrgeiz und sie verloren. Auch hier zählt aber wieder nur das Gesamtergebnis: 7:1 Endstand.

Damit war der TSV Neubiberg 4 am ersten Spieltag sehr erfolgreich, konnte 4 Punkte holen und sich somit sogar an die Spitze der Tabelle bringen. Das hat aber leider noch nicht viel auszusagen und deswegen freuen wir uns auf den nächsten Spieltag gegen den TuS Prien und den ESV München 2.
Gelesen 115 mal Letzte Änderung am Sonntag, 06 Oktober 2019 16:19