Mittwoch, 20 Februar 2019 13:21

4te weiter auf Titelkurs

geschrieben von Maximilian Lampert
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
4te weiter auf Titelkurs Bild: Verena Beil

Die 4. Mannschaft konnte sich durch zwei solide Punktspiele gegen den TSV Oberhaching-Deisenhofen und TSV Unterpfaffenhofen-Germering weitere 4 Punkte auf dem Weg zum Aufstieg sichern.

Aufgrund der Wetterlage wurde aus dem eigentlichen Auswärtsspiel in Oberhaching zwei Heimspiele in der Unterbiberger Grundschulhalle. Der TSV musste unterdessen auf Michael und James verzichten, die aus privaten Gründen nicht zur Verfügung standen. Dafür spielten Dennis sowie zwei unserer Jugendspieler Paul Eberl und Mo Tan. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle.

In der ersten Partie des Tages traf der TSV auf den TSV Unterpfaffenhofen-Germering. In der Hinrunde wurde die Partie 6:2 gewonnen; diesmal konnte ein 7:1 errungen werden. Einzig das Damendoppel musste sich knapp geschlagen geben.

In der zweiten Partie, gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten Oberhaching, wurde es wesentlich spannender. In ungewohnter Aufstellung ging es an den Start des 1. HD mit Patrick und Maxi. Sie konnten nicht an ihre vorherige Leistung anknüpfen und verloren mit 12:21, 12:21. Das 2. HD mit Mo und Paul schlug sich wacker und sie konnten im 2. Satz noch bis auf 17 Punkte ran rücken; mussten sich dann aber doch geschlagen geben. Trotzdem eine gute Leistung und tolle Erfahrung für unsere Jugendspieler.

Somit starteten wir mit einem 0:2-Rückstand aus den beiden Doppeln. Im darauffolgenden Damendoppel konnten sich Lina und Serafina für die Niederlage aus dem ersten Spiel revanchieren und gewannen in einer spannenden 3-Satz-Partie. Der erste Punkt auf Seite des TSV in dieser Partie.

Parallel dazu zog Dennis im 1. HE gegen einen gut spielenden Christian Gessner den Kürzeren und musste sich mit 15:21, 16:21 geschlagen geben. Patrick spielte, wie schon in der Hinrunde, erneut gegen Markus Gambietz, gegen den er in der Hinrunde noch knapp verlor; heuer konnte er jedoch durch eine starke Leistung und mit Hilfe tatkräftiger Anfeuerungsrufe des gesamten Teams den Sieg im 3. Satz verbuchen.

Lina machte im folgenden Dameneinzel einen kurzen Prozess und gewann deutlich mit 21:13 und 21:9. Somit stand es vor den entscheidenden 3. HE und MX unentschieden, 3:3. Die beiden letzten Spiele des Tages mussten somit im wahrsten Sinne die endgültige Entscheidung bringen.

Maxi spielte, wie schon in der Hinrunde, ebenfalls wieder gegen Jan Merz. Durch eine taktische und kämpferische Leistung (mit der Hilfe des ein oder anderen gut platzierten Netzrollers) sowie der hervorragenden Unterstützung des Teams sicherte er den Sieg im 3. Satz.

Somit entschied das Mixed bestehend aus Serafina und Dennis über Sieg oder ein nur tröstliches Unentschieden. Beide Mannschaften gaben mittels klangvoller Stimmungsmusik nochmal alles, um ihre Spieler zu pushen. Doch Serafina und Dennis ließen keinen großen Zweifel daran, dass sie heute als Sieger vom Platz gehen wollen und gewannen zu 18 und 16.

Somit lautete der Endstand 5:3 für den TSV Neubiberg 4. Mit dem Ergebnis kann man zufrieden sein, man führt weiterhin die Tabelle an und der Aufstieg ist nur noch 4 Spiele vor dem alles entscheidenden letzten Spieltag entfernt. Am kommenden, letzten Februarwochenende steht zunächst die Pflichtaufgabe gegen die Mannschaften von Team München und vom TV Traunstein an, die Beide am unteren Ende der Tabelle stehen.

Gelesen 208 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 20 Februar 2019 16:15