Dienstag, 31 Oktober 2017 21:08

Die Bezirksliga sammelt auswärts weiter Punkte

geschrieben von Michael Haase
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Mit einer starken Leistung konnte Neubibergs Vierte, beim Gastspiel in der Görzer Straße bei Team München, erneut vier wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg sammeln. An der Tabellenspitze thront aber weiterhin der TuS Geretsried, der seine weiße Weste an diesem Spieltag verteidigen konnte.

Die erste Begegnung gegen den BC München startete durchwachsen. Während James und Pascal im ersten Herrendoppel nichts anbrennen ließen, lieferten sich Michael und Stefan mit ihren Gegnern ein Match mit vielen Auf und Abs. Am Ende mussten die Neubiberger aber mit einem 21:23 im dritten Satz als Verlierer vom Platz gehen. Besser machten es die Damen, Astrid und Serafina: souverän besiegten sie ihre Kontrahenten mit 13:21 und 14:21. Die folgenden Begegnungen waren ganz in der Hand von Neubiberg: 4 Einzel, 4 Siege. Erst am Ende machten es Stefan und Serafina im Mixed spannend: in einem emotionalen Duell konnte der BC München seinen zweiten Punkt einfahren und Neubibergs Youngster verließen nach einem 21:17, 19:21 und 19:21 mit hängenden Köpfen den Platz. Da Neubibergs Sieg zu diesem Zeitpunkt aber schon fest stand, dürfte das verlorene Spiel aber am Ende nur was für die Statistik sein. Durch das 6:2 fuhr die Mannschaft zwei Punkte ein.

Die zweite Begegnung bestritt die Mannschaft gegen den Hausherren, Team München. Auf Neubibergs Seite ersetzte nun Maximilian Teamkapitän Michael und konnte sogleich im 2. Herrendoppel überzeugen. Mit einer konzentrierten Leistung erspielten sich Maxi und Stefan mit 21:18 und 21:14 den ersten Punkt. Parallel taten James und Pascal es ihnen gleich und landeten fast zeitgleich den zweiten Punkt. Die Damen konnten in ihrem Doppel nicht ganz an ihre vorherige Leistung anknüpfen und mussten sich knapp geschlagen geben. Die folgenden drei Herreneinzel waren dann ganz in Neubibergs Hand: Pascal, James und Maxi gewannen ihre Spiele überzeugend in jeweils 2 Sätzen. Einen harten Kampf lieferte sich derweil Astrid im Einzel. Höchst unglücklich verlor sie das Spiel mit 19:21 und 20:22. Am Ende machte das Mixed es wieder spannend: nach verlorenem ersten Satz (19:21) kämpften sich Serafina und Stefan in die Partie und entschieden den zweiten Satz denkbar knapp für sich (26:24). Am Ende war es dann eine klare Angelegenheit mit 21:11. Somit konnten auch gegen Team München mit einem 6:2 die Punkte mit nach Hause genommen werden.

Am 12. November spielt die vierte Mannschaft ihr letztes Vorrundenspiel zu Hause um 10:00 Uhr gegen Kirchheim und hofft hier auf einen weiteren Sieg, um dem Tabellenführer Gertesried weiter auf den Fersen zu bleiben.
Gelesen 1048 mal