Freitag, 25 März 2016 01:26

4. Mannschaft sichert den 3. Platz am letzten Spieltag

geschrieben von Nikolai Semenov
Artikel bewerten
(1 Stimme)
In der ESV-Halle in Laim spielten wir am Samstag, 19.03. gegen den unangefochtenen Tabellenführer der Bezirksliga Süd (und damit Aufsteiger) Tus Prien 1 und den sich im Abstiegskampf befindenden ESV 3. Ein großer Leistungsunterschied bei diesen zwei Gegnern, könnte man meinen. Doch...

...im ersten Spiel gegen die angeblich schwächere Mannschaft ESV 3 lagen wir nach 3 Doppeln 1:2 zurück - Dennis und Filip unterlagen in 1.HD sowie Alfons und Nikolai in 2.HD in zwei knappen Sätzen, während Eva und Tanja das Damendoppel in zwei Sätzen souverän gewannen. Danach gewann Tanja ohne große Schwierigkeiten ihr Dameneinzel; das Mixed mit Dennis und Eva brachte die 3:2 Führung - der Sieg schien zum Greifen nah. Aber von 3 Herreneinzeln konnte nur das 2.HE gewonnen werden, was das Endergebnis 'Unentschieden' (4:4) bedeutete. Für den ESV 3 stand danach der Abstieg so gut wie fest, für uns entpuppte sich der geholte Punkt später noch sogar als "nützlich" (obwohl die wesentlichen Ereignisse der Saison schon früher gelaufen waren).

Nach einer kurzen Pause ging es in der zweiten Partie des letzten Spieltages gegen den Tus Prien 1. Die Herrendoppel wurden neu gemischt, viele Hoffnungen wurden nun auf das 2.HD (Dennis und Nikolai) gesetzt. Leider entwickelte sich das Spiel gemäß dem gleichen Szenario wie in der ersten Partie - 1:2 nach 3 Doppeln, lediglich Eva und Tanja gewannen wieder und waren damit in der ganzen Saison als Damendoppel ungeschlagen geblieben. Danach legte Tanja nach und gewann auch noch ihr Dameneinzel; sie blieb damit auch im Einzel ungeschlagen - eine bemerkenswerte Leistung, die ihresgleichen sucht!
Leider verliefen die Herreneinzel auch wie im ersten Spiel - lediglich 1 von 3 (2.HE von Nikolai) konnte gewonnen werden. Es wurde klar, dass die Mannschaft mit 3:4 Rückstand am Rande der Niederlage steht, denn das gemischte Doppel von Tus Prien war hochkarätig besetzt (Jochen Zepmeisel/Julia Eisenkolb)...
...Und das Unvermeidliche geschah - Dennis und Eva unterlagen mit 18:21, 15:21. Doch insgesamt war das eine solide Leistung gegen den Tabellenführer, der in dieser Saison überhaupt nur einen Punkt abgegeben hat.
Nennen wir es einen Spieltag, der zu der Saison irgendwie passt - ersatzgeschwächt, trotzdem gegen die stärksten mitgehalten, bei den schwächeren Punkte gelassen. Da die Viertplatzierten von Team München 1 an dem Tag zuhause fleißig gepunktet haben, war der heute gewonnene Punkt entscheidend, um den 3. Platz zu verteidigen - also ein lokales bronzenes Happy-End :)
Gelesen 1239 mal