"Süßes oder Saures" zu Halloween für den TSV 4?

Eindeutig Süßes, denn pünktlich zu Halloween wird auch beim TSV Neubiberg 4 auf den 1.Sieg in dieser Saison angestoßen und an Allerheiligen folgte gleich der Nächste.

Rückblick:

Man kann sagen "vollständig" tritt die Mannschaft ihrem Gegner dem TUS Geretsried 2 gegenüber. Obwohl unsere Nummer 1 bei den Herren, Mads, verletzungsbedingt nicht dabei war, will ich das böse Wort "ersatzgeschwächt" lieber ganz schnell wieder im Duden verschwinden lassen.

Taktisch gut aufgestellt (mit Zschau/Iakowidis im 1.HD, Lampert/Beil im 2.HD und Beil/Ecker im DD), gelang es uns in allen drei Doppel zu punkten. Ohne größere Probleme wurde das DE mit 21:7,21:7 auch in sichere Gefilde gebracht.

Ein theoretisches Unentschieden war bereits erreicht, aber das Ziel war von Anfang an klar gewesen: Ein Sieg sollte her!

Trotz eines guten Spiels musste sich Babis nach einem 20:22, 20:22 im 1.HE seinem Gegner Mathias Renz geschlagen geben. Im 2.HE konnte sich dafür unser Youngster Maxi Lampert behaupten und siegte mit einem 21:15, 21:17 über Sebastian Düster. Einen weiteren Punkt konnten wir durch Cedric verbuchen, der sich nach einem anstrengenden 3-Satz-Match (Zitat: "...bringt mir endlich das Sauerstoffzelt") gegen Stephan Heinle mit 21:19, 18:21, 21:19 durchsetzen konnte.

Das "i-Tüpfelchen" erspielten Eggert und Maria im Mixed. Mit 21:15, 21:17 gewannen sie gegen niemand geringeren als unseren "alten Badmintonhasen" Trevor Stewart (und Partnerin) und sorgten für den verdienten 7:1 Endstand.

Der Sieg musste her und da war er auch, denn wir wussten ebenso, dass die Spiele am nächsten Tag gegen die 1. Mannschaft des TUS Geretsried weitaus schwieriger werden würden.


Seite 4 von 4