Vergangen Sonntag (29.09.2019) war auch der erste Spieltag der 4. Mannschaft des TSV Neubiberg. Letzte Saison erreichte sie den Meistertitel in der Bezirksliga Süd und stieg dadurch auf in die Bezirksoberliga (BOL). Am ersten Spieltag hieß es dann also: Mal schauen, wie die anderen Mannschaften in der BOL so drauf sind.

Wir haben den 09.03.2019, sind zu Gast in Vaterstetten und mitten im letzten und entscheidenden Punktspiel gegen den Polizei SV. Die Pflichtaufgabe, ein Sieg gegen Vaterstetten, hatten wir kurz vorher mit einem knappen 5:3-Sieg hinter uns gebracht. Nun reichte ein Unentschieden gegen den ärgsten Konkurrenten Polizei SV, um die Meisterschaft klar zu machen. Die Meisterschaft stand also kurz bevor…

Doch wie ist es dazu überhaupt gekommen?

Am 23.09.2018 startete die 4. Mannschaft in der Bezirksliga Süd mit dem Ziel "Aufstieg" in die Saison. Mit der anfänglichen Stammbesetzung, bestehend aus Patrick, James, Maxi, Teamkapitän Michi bei den Herren, sowie Serafina (Sina), Yvonne und Ann-Kathrin bei den Damen, startete man an diesem Tag zu Hause in die Saison.

Der Mannschaft war bewusst: Will man aufsteigen, muss man möglichst alle Spiele gewinnen! Und das dieses Unterfangen schwer werden würde, wusste man bereits aus der letzten Saison, als der Aufstieg letztlich an einem verlorenen Heimspiel scheiterte.

Mittwoch, 06 März 2019 08:48

15:1 für die 4te

geschrieben von

Am vorletzten Spieltag der Saison konnte die 4te mit zwei klaren Siegen über Traunstein und Team München wieder vier Punkte auf dem Konto verbuchen.

In der ersten Partie stand uns die Mannschaft des TV Traunstein gegenüber. Wie zuvor in der Hinrunde, konnten wir einen Sieg sowie 8:0-Spiele und eine Masse an Punkten für uns sichern. Dabei kamen die spannendsten Spiele gleich am Anfang: beide Herrendoppel liefen über die volle Distanz von drei Runde, konnten aber jeweils im 3. Satz mit 21:19 gewinnen. Die restlichen Spiele hingegen konnten relativ entspannt gewonnen werden und wir durften uns über ein „Perfektes Ergebnis“ freuen!

Mittwoch, 20 Februar 2019 13:21

4te weiter auf Titelkurs

geschrieben von

Die 4. Mannschaft konnte sich durch zwei solide Punktspiele gegen den TSV Oberhaching-Deisenhofen und TSV Unterpfaffenhofen-Germering weitere 4 Punkte auf dem Weg zum Aufstieg sichern.

Aufgrund der Wetterlage wurde aus dem eigentlichen Auswärtsspiel in Oberhaching zwei Heimspiele in der Unterbiberger Grundschulhalle. Der TSV musste unterdessen auf Michael und James verzichten, die aus privaten Gründen nicht zur Verfügung standen. Dafür spielten Dennis sowie zwei unserer Jugendspieler Paul Eberl und Mo Tan. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle.

 

Good start for Team 4 in year 2019

On 20th January 2019, the Bezirksliga-Süd recommenced with second half season.
This time, the competition took place in Unterbiberg (Grundschule) due to maintenance activities in Neubiberg sports hall.

Nevertheless, we (Team 4) made it again and successfully secured 4 points over Kirchheimer SC and ESV München 3.

The game started with Kirchheimer SC. Here, we managed to win 7/8 disciplines despite strong competition from the rival. The only missing point is women double (DD) where we had new pairing between Ann-Kathrin and Lina. Worth to mention as well is the young talent, Lina Eberl, who managed to seal an easy victory again the opponent. Bravo!

After about 2 hours "breathing time", the game continued with ESV München 3 who situated in the mid table. Here we faced more resistance but still managed to get through it. We sealed the victory with 6-2. Again, great accomplishment by Lina Eberl who contributed 1 point in the women single (DE) even tough strong challenge from the opponent.

Finally, with these 2 victories, we became the leader of the table for time being. The crucial and deciding match will be next week where we play against TSV Oberhaching-Deisenhofen (2nd place in the table).

ABC ABC

ABC ABC

ABC ABC

ABC ABC

ABC ABC

Guter Start für Team 4 im Jahr 2019

Am 20. Januar 2019 begann die zweite Halbzeit in der Bezirksliga-Süd. Der Wettkampf fand aufgrund Instandhaltungsarbeiten in der Halle an der Zwergerstraße diesmal in Unterbiberg (Grundschule) statt.

Trotzdem haben wir (Team 4) es erneut geschafft und 4 Punkte gegen den Kirchheimer SC und den ESV München 3 geholt.

Im ersten Spiel traten wir dem Kirchheimer SC entgegen. Hier konnten wir trotz starker Gegenwehr des Rivalen 7 von 8 Disziplinen gewinnen. Das neuformierte Damendoppel mit Ann-Kathrin und Lina musste ihr Spiel leider noch an den Gegner abtreten. Erwähnenswert ist, dass unser Nachwuchstalent, Lina Eberl, mit ihrem Sieg im Dameneinzel;dennoch ihre tolle sportliche Entwicklung demonstrieren und zudem einen Punkt sichern konnte. Bravo!

Nach einer etwa 2 stündigen "Atempause" ging es weiter mit dem Spiel gegen den ESV München 3, der momentan im Tabellenmittelfeld rangiert. Hier trafen wir auf; mehr Widerstand. Wir haben den Sieg mit 6:2 besiegelt. Auch in dieser Partie triumphierte Lina im Dameneinzel, die dank einer großartigen Leistung über die ihr gut bekannte Gegnerin aus der Jugend, einen Punkt für das Team holen konnte.

Schließlich sind wir mit diesen 2 Siegen aktuell Tabellenführer. Das entscheidende Spiel wird nächste Woche stattfinden, in dem wir gegen den TSV Oberhaching-Deisenhofen antreten (2. Platz in der Tabelle).

 

Der letzte Spieltag der Hinrunde war ein voller Erfolg für die 4. Mannschaft. Beide Begegnungen, gegen Team München und den ESV München, konnten wir für uns entscheiden und somit vier wichtige Punkte ergattern.

Ins erste Spiel, gegen Team München, starteten wir bereits mit einem Vorsprung von 1:0, denn die Gegner traten mit nur einer Dame an und mussten das Damendoppel abgeben. Unsere zwei Herrendoppel konnten die Führung mit jeweils zwei deutlich gewonnenen Sätzen ausbauen. Nachdem Maxis Gegner verletzungsbedingt aufgeben musste und Michi sein 3. HE ebenfalls in zwei Sätzen gewonnen hatte, stand es bereits 5:0 für uns - der Sieg war gesichert!

Die vierte Mannschaft punktet auch diesen Spieltag. Trotz angeschlagener Mannschaft gelang es den Neubibergern gegen Vaterstetten ein Unentschieden und gegen Kirchheim sogar einen Sieg zu holen. Damit gibt es weitere 3 Punkte auf das Konto der Vierten und das Podest bleibt weiterhin in greifbarer Nähe.

Nach erfolgreichem Saisonstart mussten wir am zweiten Spieltag einen kleinen Dämpfer in der Mission „Aufstieg“ hinnehmen.

Als Gast in der Halle der Bereitschaftspolizei ging das Spiel gegen den Absteiger aus der Bezirksoberliga, PSV 2000 München, mit 2:6 verloren. Trotz guter Stimmung und der Zuversicht auch gegen den PSV zu punkten, starteten wir mit gemischten Ergebnissen in die Doppel. Während Dennis und James das 1. HD für sich entschieden, war für Maxi und Michi im 2.HD und im DD aufgrund durchwachsener Leistungen nichts zu holen. In der Folge wurden die Gesichter immer länger, als nur noch Niederlagen eingefahren wurden. Lediglich James war eine Bank, und konnte sein Einzel für sich entscheiden. Und so sind wir mit 2 Punkten im Gepäck angereist und haben diese direkt dort gelassen.

Mit der Mission Aufstieg ist unser Team 4 in den ersten Spieltag der neuen Saison 2018/19 gestartet. Nachdem der Aufstieg in der Vorsaison nicht geklappt hatte, sind alle im Team einmal mehr der Meinung, dass es dieses Mal klappen soll. Mit Patrick Fischer, Maxi Lampert, James Lee und Teamkapitän Michi Hornung bei den Herren und Ann-Kathrin Bürkle, Serafina Starke und Yvonne Seemann-Kahne bei den Damen, haben wir auch eine schlagkräftige Truppe beisammen. 
Und so ging es in der heimischen Halle gegen Traunstein, ein altbekannter Gegner aus der Vorsaison und Oberhaching-Deisenhofen, ein Aufsteiger aus der A-Klasse.
Dienstag, 31 Oktober 2017 21:08

Die Bezirksliga sammelt auswärts weiter Punkte

geschrieben von
Mit einer starken Leistung konnte Neubibergs Vierte, beim Gastspiel in der Görzer Straße bei Team München, erneut vier wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg sammeln. An der Tabellenspitze thront aber weiterhin der TuS Geretsried, der seine weiße Weste an diesem Spieltag verteidigen konnte.

Die erste Begegnung gegen den BC München startete durchwachsen. Während James und Pascal im ersten Herrendoppel nichts anbrennen ließen, lieferten sich Michael und Stefan mit ihren Gegnern ein Match mit vielen Auf und Abs. Am Ende mussten die Neubiberger aber mit einem 21:23 im dritten Satz als Verlierer vom Platz gehen. Besser machten es die Damen, Astrid und Serafina: souverän besiegten sie ihre Kontrahenten mit 13:21 und 14:21. Die folgenden Begegnungen waren ganz in der Hand von Neubiberg: 4 Einzel, 4 Siege. Erst am Ende machten es Stefan und Serafina im Mixed spannend: in einem emotionalen Duell konnte der BC München seinen zweiten Punkt einfahren und Neubibergs Youngster verließen nach einem 21:17, 19:21 und 19:21 mit hängenden Köpfen den Platz. Da Neubibergs Sieg zu diesem Zeitpunkt aber schon fest stand, dürfte das verlorene Spiel aber am Ende nur was für die Statistik sein. Durch das 6:2 fuhr die Mannschaft zwei Punkte ein.

Die zweite Begegnung bestritt die Mannschaft gegen den Hausherren, Team München. Auf Neubibergs Seite ersetzte nun Maximilian Teamkapitän Michael und konnte sogleich im 2. Herrendoppel überzeugen. Mit einer konzentrierten Leistung erspielten sich Maxi und Stefan mit 21:18 und 21:14 den ersten Punkt. Parallel taten James und Pascal es ihnen gleich und landeten fast zeitgleich den zweiten Punkt. Die Damen konnten in ihrem Doppel nicht ganz an ihre vorherige Leistung anknüpfen und mussten sich knapp geschlagen geben. Die folgenden drei Herreneinzel waren dann ganz in Neubibergs Hand: Pascal, James und Maxi gewannen ihre Spiele überzeugend in jeweils 2 Sätzen. Einen harten Kampf lieferte sich derweil Astrid im Einzel. Höchst unglücklich verlor sie das Spiel mit 19:21 und 20:22. Am Ende machte das Mixed es wieder spannend: nach verlorenem ersten Satz (19:21) kämpften sich Serafina und Stefan in die Partie und entschieden den zweiten Satz denkbar knapp für sich (26:24). Am Ende war es dann eine klare Angelegenheit mit 21:11. Somit konnten auch gegen Team München mit einem 6:2 die Punkte mit nach Hause genommen werden.

Am 12. November spielt die vierte Mannschaft ihr letztes Vorrundenspiel zu Hause um 10:00 Uhr gegen Kirchheim und hofft hier auf einen weiteren Sieg, um dem Tabellenführer Gertesried weiter auf den Fersen zu bleiben.
Seite 1 von 3