Sonntag, 23 Dezember 2018 15:34

3te zieht ohne weiteren Punktegewinn in die Winterpause ein

geschrieben von Monika Meier
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
3te zieht ohne weiteren Punktegewinn in die Winterpause ein Bild: Verena Beil

Am Samstag, den 15.12.2018, reiste die 3. Mannschaft zum Tabellenführer nach Geretsried. Das 1. HD bestritten unser Teamchef Dennis und an seiner Seite Nachwuchstalent Julian Blaumoser. Leider mussten sie sich im dritten Satz gegen das starke Doppel Bußler/Martin Leinauer geschlagen geben. Parallel wurde das DD gespielt und auch hier wurde die volle Distanz von drei Sätzen ausgenutzt. Das Glück war weiterhin nicht auf der Seite der Neubiberger, denn Tanja und Moni konnten ihr starkes Spiel aus dem zweiten Satz nicht fortsetzen und verloren den dritten Satz gegen Aschenbrenner/Künzer. Mit dem 2. HD dachte man, dass dann die Wende kam, denn Martin und Andi konnten sich den Sieg gegen Hopp/Krekemeyer sichern.

Nach einem lediglich kleinen 2:1-Rückstand aus den Doppeln, war doch in den Einzeln noch alles drin: Das 1. HE bestritt Julian gegen Philip Bußler. Er konnte sich aber leider nicht mit der sehr niedrigen Halle anfreunden und verlor klar in zwei Sätzen. Moni konnte ebenso gegen die sehr starke Einzeldame Mona Künzer nichts ausrichten und so ging auch dieser Punkt an die Gegner aus Geretsried. Martin war motiviert wie alle im Team und entschied sein Einzel deutlich in zwei Sätzen für sich.

Mittlerweile stand es 4:2 für den Tabellenführer und mit dem Mixed und dem 3. HE war ein Unentschieden noch in Sicht. Dennis startete sehr engagiert in sein Einzel, welches nicht seine Paradedisziplin ist. Es gelang ihm Martin Leinauer einige Punkte abzunehmen, dennoch blieb Martin Leinauer der Laufstärkere auf dem Feld und konnte den Sieg für Geretsried sichern. Am Ende erkämpfte das alteingespielte Mixed, Tanja und Andi, noch den dritten (Schönheits-)Punkt für das Team aus Neubiberg; leisteten damit lediglich Korrekturmaßnahmen am 5:3-Endergebnis für Geretsried.

 

Am Sonntag ging die weite Reise ans westliche Ende von München, zum ESV. In diesem Spiel musste das Team leider auf Mixedspezialisten Andi verzichten, der in der Regionalliga aushalf. Filip war aber zugleich am Start und verstärkte das Team.

Nach den drei Doppeln lag das Neubiberger Team überraschender Weise 0:3 zurück. Es war wohl überhaupt nicht der Tag (oder auch das Wochenende der Neubiberger)... Julian stand in seinem 1. HE dem starken Mah Jun Loong gegenüber. Es wurde ein spannendes Spiel, in dem keiner dem anderen auch nur einen Punkt schenken wollte. Trotz Verlängerung im ersten Satz hatte Mah die strategisch besseren Ballwechsel geliefert und sicherte den Punkt für den ESV. Martin musste über die volle Distanz von drei Sätzen. Am Ende fehlte ihm das letzte Quäntchen Glück und er musste sich Daniel Schütz geschlagen geben. Im DE startete wie gewohnt Moni und konnte den ersten Punkt am heutigen Tag ergattern. Im 3. HE konnte Filip gegen den routinierten Oliver Winter seine Leistung nicht voll zeigen. Tanja und Dennis hatten nach kurzer Eingewöhnungsphase den Dreh raus und sicherten dem Team den zweiten Punkt.

Nach diesem erfolglosen Wochenende muss sich das Team leider ohne weitere Punkte für das Punktekonto in die Winterpause verabschieden. Im neuen Jahr startet dann die Aufholjagd von Tabellenplatz 7.

Wir wünschen allen frohe Weihnachten und einen guten Start für 2019!

Gelesen 240 mal Letzte Änderung am Sonntag, 23 Dezember 2018 15:52