Dienstag, 27 November 2018 15:53

Aus 2 Siegen mach 4 Punkte – 3te schafft den Sprung ins Tabellen-Mittelfeld

geschrieben von Julian Blaumoser
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Aus 2 Siegen mach 4 Punkte – 3te schafft den Sprung ins Tabellen-Mittelfeld Bild: Dennis Gleber

Am 24.11. spielte die 3. Mannschaft zu Hause gegen den Tabellenvierten aus Diedorf. Die Spieleröffnung übernahm das 1. HD mit Julian und Fabi gegen die starken Diedorfer Patrick Flemming und Martin Aust. Nach einem ständigen Hin und Her konnten die Gäste das Spiel jedoch im dritten Satz mit 18:21 für sich entscheiden. Währenddessen lief noch das 2. HD mit Team-Chef Dennis und Einzelspezialist Martin, die in diesem Spiel die stärkeren Nerven hatten und sich den dritten Satz mit 21:19 sichern konnten.

Im 1. HE traf Julian erneut auf Patrick Flemming. Obwohl unser Youngstar seine Nerven kurzzeitig verloren hatte, konnte er im ersten Satz doch gut mithalten. Am Ende der Partie machte jedoch Patrick Flemming den Sack zu und baute die Führung der Diedorfer auf 2:1 aus.

Bei den Damen spielten Tanja und Verena zeitgleich gegen das schwäbische Damendoppel Julia Hornstein und Elena Karrer. Leider reichte es am Ende nur für ein 19:21 aus Neubiberger Sicht. Im Dameneinzel wurde der Spieß aber umgedreht. Trotz kurzer Konzentrationsschwäche im zweiten Satz, zeigte sich Tanja souverän und konnte im dritten Satz sogar mit 21:9 voll zuschlagen.

Martin hatte es unterdessen mit seinen Namensvetter Martin Aust im 2. HE zu tun. Er zog sein Spiel trotz kleiner Fehler durch und gewann 21:15 und 23:21. Auch Fabi tat sich mit seinem Gegner ein bisschen schwerer als ihm lieb war; er konnte jedoch mit seiner spielerischen Stärke am Ende überzeugen.

Somit war das Unentschieden schon mal gesichert. Doch für Verena und Dennis war das Unentschieden nicht genug und die beiden haben im Mixed mit 21:16 und 21:19 den Sieg nach Neubiberg geholt.

Am Sonntagmorgen ging es für die Mannschaft in Runde 2 an diesem Wochenende gegen den BC Fürstenfeldbruck auf’s Feld. Mit kleinen Veränderungen in der Startaufstellung - Filip für Fabi - ging es mit beiden Herrendoppeln los: Dennis und Julian haben sich im 1. HD den Sieg mit 21:16 und 23:21 erspielt; Filip und Martin kamen nicht wirklich ins Spiel und verloren leider in zwei Sätzen. Aber kein Grund zur Traurigkeit, denn auf die Damen war Verlass: Tanja und Verena konnten in zwei Sätzen gewinnen.

Für Julian ging im 1. HE gegen John Appoldt zur Sache. Julian hatte alles gegeben, um sich zu verteidigen, doch es reichte leider nicht (19:21, 12:21). Dafür stärkte Martin die Neubiberger Reihen und gewann sein Einzel super in zwei Sätzen. Ihm gleich tat es Tanja. Filip kam im 3. HE lange nicht ins Spiel, gewann jedoch trotzdem den ersten Satz. Unglücklicherweise verlor er im dritten Satz mit 19:21. Das Mixed musste also wieder klären. Zum zweiten Mal in 24 Stunden machten Verena und Dennis den Sieg perfekt.

Mit zwei 5:3-Siegen „sprang man nur so hoch, wie man musste“, sicherte sich aber 4 Punkte auf dem Punktekonto und machte damit einen großen Satz ins Tabellen-Mittelfeld.
Gelesen 594 mal Letzte Änderung am Dienstag, 27 November 2018 18:50