Dienstag, 19 Februar 2019 18:43

2te tritt die Heimreise mit einem Trostpunkt an

geschrieben von Gregory Schneider
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Mit Julia, Johanna, Gregory, Moppel (= Benni Placzek), Stefan und Andi Fuchs ging es am Wochenende des 9./10.2. über Ulm-West zum baden-württembergischen Auswärtsspielwochenende.

Am Samstag empfing uns Neusatz, die als Vorletzter bereits einen größeren Rückstand zu den höher platzierten Teams hatten. Um diesen Rückstand aufzuholen, sind 2 Spieler zum Einsatz gekommen, die diese Saison noch keine Einsätze hatten. Dabei handelte es sich um die Esten Kristjan Kaljurand und Raul Kaesner, die gemeinsam im Doppel Weltranglistenpunkte jagen.

Da die Beiden ihre Spiele jeweils relativ glatt gewinnen konnten und Neusatz mit Mette Stahlberg die stärkste Dame der Liga in Ihren Reihen haben, konnte Neusatz hier bereits 5 Punkte einheimsen. Einzig das Damendoppel hätte es mit einer 11:8-Führung im 3. Satz noch richten können. Dieser ging jedoch am Ende mit 21:16 verloren. Etwas irritierend war während des gesamten Spiels ein überaus motivierter Trommler, der alleine (!) Anfeuerungen anstimmte und laut zum Ende brachte. Da die Irritation auf der Heimseite zumindest teilweise ebenfalls gegeben war, konnte man sich mit der Situation abgeben.

Die weiteren Spiele wurden je in 3 Sätzen von uns gewonnen, womit wir mit einer 3:5-Niederlage in das Wochenende starten mussten.

 

Nach abendlicher Analyse im Stammhotel, in dem jedes Jahr auf wundersame Weise dieselbe hochklassige Sendung im Fernsehen läuft, ging es am nächsten Tag zum Tabellendritten Eggenstein-Leopoldshafen. Anders als am Vortag gab es keine Verstärkungen im Team des Gegners und der Trommler hielt seine Unterstützung im normalen Rahmen eines Badmintonspiels. Das Hinspiel konnte noch mit 5:3 gewonnen werden. Dieses Mal wurde das Ergebnis im 1. HD zu unseren Ungunsten umgekehrt. Wie im Hinspiel konnten wir das 2. HD, das Damendoppel und das 3. HE für uns entscheiden. Zusätzlich gelang der Sieg im Mixed, das im Hinspiel verloren ging. Leider konnte das 2. HE von Moppel krankheitsbedingt nicht zu Ende gespielt werden. Und auch das 1. HE sowie das DE wurden verloren, womit am Ende ein 4:4 zu Buche stand.

 

Insgesamt wurde sich vor dem Wochenende sicherlich mehr vorgenommen und die Liga ist durch das 4-Punkte-Wochenende von Neusatz wieder enger zusammengerückt.

Gelesen 190 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 20 Februar 2019 16:15