Dienstag, 30 Oktober 2018 15:56

Mit 2 Siegen und 4 Punkten an die Tabellenspitze

geschrieben von Helena Storch
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Mit 2 Siegen und 4 Punkten an die Tabellenspitze Bild: Andreas Fuchs

Am Wochenende des 20. und 21. Oktobers musste unsere zweite Mannschaft wieder in der Regionalliga ran. Am Samstag waren die Gegner aus Neusatz zu Gast. Im ersten Herrendoppel konnten Benjamin Placzek und Stefan Waffler mit einem souveränen Sieg den ersten Punkt holen. Das Damendoppel mit Helena Storch und Johanna Reinhardt gab sich leider nach drei hart umkämpften Sätzen am Ende mit 17:21, 21:19 und 13:21 geschlagen. Somit stand es nach den ersten beiden Spielen 1:1.

Besser lief es beim zweiten Herrendoppel. Die routinierten Spieler Andreas Fuchs und Michael Hauber konnten mit einem ziemlich knappen zweiten Satz den zweiten Punkt für Neubiberg holen. Auch das zweite und dritte Herreneinzel konnte auf den Zählerstand der Neubiberger gerechnet werden. Gregory Schneider konnte dem Beispiel leider nicht folgen, seine Leistungen nicht zu 100 % abrufen und verlor sein erstes Einzel knapp mit 20:22 und 18:21. Auch das Dameneinzel ging schlussendlich an die starke Spielerin aus Neusatz. Zwischenstand 4:3.

Es wurde demzufolge ein Nervenspiel im Mixed. Das letzte Spiel des Tages konnten, gewohnt sicher im Mixed, Helena Storch und Michael Hauber für sich entscheiden.

Endstand 5:3 für Neubiberg. Mit dem ersten Sieg der Saison in der Tasche und 2 direkte Punkt für’s Punktekonto geht es geradewegs in Richtung Tabellenspitze.

Der Sonntag startete früh. Um 11 Uhr morgens ging es los gegen die junge Mannschaft aus Eggenstein-Leopoldshafen.

Nach einem starken Start in allen drei Doppeln für die Neubiberger Ecke, mussten dann zwei Verluste eingesteckt werden. Das erste Einzel, wieder vertreten durch Gregory Schneider, ging heute an den sehr jungen Spieler aus Baden-Württemberg. Beide Sätze endeten mit 17:21.

Johanna Reinhardt startete super in ihr Einzel, hatte dann jedoch im zweiten Satz Schwierigkeiten das Spiel für sich zu entscheiden. Im dritten Satz war dann letztendlich im wahrsten Sinne des Wortes die Puste raus und sie verlor 21:16, 20:22 und 5:21.

Das Mixed mit Helena Storch und Stefan Waffler konnte sich im ganzen Spiel nicht konsequent durchsetzen und zog mit 14:21, 21:14 und 17:21 leider den Kürzeren.

Die beiden entscheidenden Endpunkte konnten jetzt nur noch mit dem zweiten und dritten Herreneinzel gesichert werden. Benjamin Placzek im zweiten Einzel, bekam zum Glück zwischenzeitliche Schwierigkeiten im zweiten Satz noch rechtzeitig in den Griff. Weiterhin überzeugte Andreas Fuchs im letzten Spiel des Tages mit einer unglaublichen Entschlossenheit und einem nicht enden wollenden Kampfgeist und verbuchte damit den 5:3-Endstand.

Fazit des ganzen Wochenendes: Es hätte nicht besser laufen können. Tabellenführung mit 1 Punkt Vorsprung.

Gelesen 294 mal Letzte Änderung am Dienstag, 30 Oktober 2018 19:04