Der Turm von Neubiberg

turm neubiberg

Neubiberg: ZWEI!! Neuhausen: NUUULL!!

IMG 1854 2Nach dem 8:0-Kontersieg der Zweiten gewinnt auch die Erste gegen Neuhausen. Und weil ein gutes Pferd nur so hoch springt wie es muss, haben wir uns dem Streberergebnis der Zweiten nicht angepasst und das Duell auf Augenhöhe mit 5:3 für uns entschieden.

Die Ausgangssituation war einfach: In allen 8 einzelnen Spielen hatten wir Chancen, auch wenn wir gegen den Tabellenführer in den meisten Begegnungen tendenziell Außenseiter gewesen sind. Schon die ersten beiden Spiele konnte man so nicht unbedingt vorhersagen. Das eingespielte Neuhausener Doppel Wadenka/Heumann kam nicht so recht in Tritt und verlor gegen Felix und Greg, die überhaupt erst das zweite Mal (inklusive Training) zusammen aufliefen, 21:19 und 21:13.

2 spannende Spiele, eine Top- Zuschauerkulisse und ein roter Abteilungsleiter

Herrendoppel entscheiden über Niederlage und Sieg

IMG 1978 2Am Wochenende hatten wir mit dem TSV Freystadt und TV Dillingen gleich zwei direkte Tabellennachbarn zu Gast. Zunächst kamen die Freystädter in unsere Halle in der Zwergerstraße. Mit an Bord: Beryno Wong, die malaysische Nummer eins unserer Gäste, der zuvor in dieser Saison noch nicht zum Einsatz gekommen war. Dazu gesellte sich mit Maja Pavlinic eine bulgarische Nationalspielerin. Das junge Team zeigte gleich zu Beginn ihre ausgeprägte Motivation, als sie sich über 1 Stunde vor Spielbeginn gemeinsam und intensiv mit insgesamt 10 Leuten (davon allein 7 Herren!!!) warm machten. Mike, unser Teamkapitän und Disziplin-Trainer Einzel zeigte offen seine Angst.

Als es dann losging setzte sich unser Damendoppel recht souverän durch und konnte gespannt auf die Herrendoppel schauen, die an diesem Tage entscheidend werden sollten.

Leider schafften wir es in beiden Doppeln nicht die jeweils sehr engen Sätze für uns zu entscheiden.In der Endabrechnung waren diese Spiele entscheidend, denn sowohl das Dameneinzel als auch 1.Herreneinzel und Mixed gingen relativ glatt verloren.

An der Gesamtniederlage konnten auch die Siege der gut aufgelegten 2. und 3. Herreneinzel von Felix und Moppel (Benjamin Placzek) nichts mehr ändern.

Endstand 3:5 vor gut besuchter Tribüne.

Neubiberger Doppelsieg

sz hepp

Saisonziele der 1. Mannschaft

IMG 7596 2Die Spieler vom TSV Neubiberg-Ottobrunn hatten sich die vergangene Saison ganz anders vorgestellt.

Anstatt im Mittelfeld der Tabelle zu verweilen, hing man eine lange Zeit im Tabellenkeller fest. (Un-)Glücklicherweise wurde nur durch einen Aufstellungsfehler des Gegners (TG Hanau) der Klassenerhalt doch noch geschafft.Dies sollte sich in der aktuellen Saison nicht wiederholen. Folglich verstärkte sich der Verein mit gleich drei neuen Spielern: das Geschwisterpaar Kathrin und Felix Hoffmann wechselten vom ehemaligen Ligakonkurrenten TG Hanau zum TSV; Gregory Schneider hat einen neuen Job in München angenommen und wechselte vom 1. BV Mülheim nach Neubiberg.

Als Verlust für den TSV Neubiberg ist einerseits Jan Patrick Helmchen zu verzeichnen, der seine „Badminton-Karriere“ beendet hat, um seine Aufmerksamkeit einer „Zweitkarriere“ im Volleyball zu schenken. Des Weiteren steht auch die allseits umjubelte Julia Schmidt vorerst nicht zur Verfügung. Aufgrund von anhaltenden Hüftproblemen wurde eine Zwangspause notwendig. Wir wünschen ihr an dieser Stelle gute Besserung!

Nach den ersten drei Ligaspielen steht der TSV Neubiberg-Ottobrunn leider mit 0:6 Punkten da. Diesbezüglich sei erwähnt, dass die bisherigen Begegnungen gegen die drei stärksten Mannschaften in der 2. Bundesliga Süd stattfanden und ein aktueller Tabellenplatz auf den hinteren Rängen noch nicht das Ende bedeuten soll. Für die zukünftigen Spiele am 12. Oktober (wegen einer Parallelveranstaltung in der Zwergerhalle findet dieses Spiel in Landshut statt) gegen die 2. Mannschaft des 1. BC Bischmisheim und am 13. Oktober zuhause (Sportzentrum Neubiberg, Zwergerstraße 28, 85579 Neubiberg) gegen des TuS Wiebelskirchen planen die Neubiberger mit den wichtigen und dringend benötigten ersten Punkten in der Saison 2013/14.

Das erklärte Ziel, welches der Mannschaftskapitän Michael Hauber vorgibt, ist der Klassenerhalt mit einem kleinen Blick auf den 3. Tabellenplatz.

Doppel-Fehler

zeitungsartikel

Quelle: Süddeutsche Zeitung, Rubrik "Sport in der Region",29.06.2013, Verfasser S.Hepp

Saisonrückblick 2012/13 - Klassenerhalt trotz verkorkster Saison

Die letzte Saison verlief für die erste Mannschaft des TSV Neubiberg komplett anders als gewohnt. Es war klar, dass diese Saison schwer werden würde. Die eigentliche Nr. 1 im Herreneinzel Arvind Bhat hatte schon vor der Saison angekündigt wahrscheinlich an keinem Spieltag teilnehmen zu können. Außerdem musste man leider auch noch auf Mike Hauber (unsere Bank im Doppel und Mixed) für fast den kompletten Teil der Rückrunde verzichten, da dieser studiumsbedingt im Ausland war.  Also bereiteten wir uns auf eine harte Saison vor. Bereits das erste Spiel war bezeichnend für die restliche Saison. Die Neubiberger mussten sich mit 2:6 gegen den Lokalrivalen Neuhausen geschlagen geben. Wenn man sich dieses Spiel aber etwas genauer betrachtet, zeigt sich, wie eng die meisten verlorenen Spiele waren. Es fehlte leider meistens am Ende des Satzes an Durchsetzungsvermögen und wohl auch dem berüchtigten Quäntchen Glück.

Auftakt und Maß für die ERSTE

IMG 6342 2Im ersten Punktspiel der Saison 2012/2013 in der 2.Bundesliga Süd musste sich die Erste Mannschaft des TSV Neubiberg mit 2:6 dem Stadtrivalen aus Neuhausen-Nymphenburg geschlagen geben.

Vor heimischer Kulisse in der Zwergerstraße fanden sich zum Saisonauftakt trotz Wies’n und bestem Wetters zahlreiche Münchner Badmintonfans ein, um sich ein Bild vom Leistungsstand der bayrischen Akteure zu machen. Die (fast) ausschließlich deutschen Akteure beider Mannschaften (in zahlreichen von ausländischen Profis gespickten Bundesligamannschaften unvorstellbar) boten dabei sehr ansehnliche Spiele.

Aufsteig bleibt eine Option

Münchner Gleichschritt

Seite 4 von 6