Mittelfeld-Matador ergattert Punkte im Tabellenkeller und stellt sich dem Spitzenreiter

Am Samstag, den 23. Februar, startete unsere 1. Mannschaft durch - auf ihre diesmal entspannt kurze Anreise - zum Ligakontrahenten ins schwäbische Dillingen. Trotz dem extrem guten freundschaftlichen Verhältnis zwischen den beiden Mannschaften, waren wir fest davon überzeugt, dass auch in solchen Begegnungen Punkte nicht liegen gelassen werden dürfen. Unser Team spekulierte sogar auf drei Punkte, konnte dann aber mit dem erzielten Ergebnis versöhnlich die Heimreise antreten. Aber zunächst ein paar Details:

1te zu Gast in Jena – Blog eines Edelfans


Blog aus der Sicht des mitgereisten Ultra...

 

Nach einer knapp 5-stündigen „ruhigen“ Autofahrt (kein Stau und Julian gab den Entertainer) kamen alle voll motiviert in Jena an.

Während sich das Team eingespielte, machte auch ich neben den Feldern Mobilisationsübungen, um für die Schlacht gegen die mehr als 100 Zuschauer im Thüringer Kessel gewappnet zu sein.

Kaum aufgewärmt, ging es prompt schon los…Auf Feld 1 das 1. HD mit Böhnisch/Baatz, auf Feld 2 das DD mit Schnurrer/Storch. Die beiden Spiele waren hart umkämpft und erst der 5. Satz brachte jeweils die Entscheidung. Die Herren hatten dabei das Quäntchen Glück auf ihrer Seite; die Damen mussten sich leider knapp geschlagen geben.

Weite Fahrt bei winterlichen Wetter mit Punktgewinn für die 1te

Gegen den direkten Tabellenkonkurrenten, dem SV Fun-Ball Dortelweil 2, sollte eigentlich ein Sieg auf dem Programm stehen, was der ersten Mannschaft des TSV Neubiberg leider nicht gelang. Mit einem Punkt - durch ein 3:4 - in der Tasche, der dem Team aber den Anschluss an Fischbach und Jena sichert, konnte die Mannschaft dennoch die Heimfahrt einigermaßen gelassen antreten.

Gutes Spiel der 1ten, aber leider nur 1 Punkt aus Marktheidenfeld im Gepäck

Am Sonntag stand für die erste Mannschaft des TSV die Begegnung beim aktuellen Tabellenvierten, dem TV Marktheidenfeld, an. Um voll ausgeruht in die Partie zu gehen, reiste unser Team bereits am Samstag nach dem Sieg im Heimspiel gegen die TuS Geretsried an.

Sieg für die 1te im Oberbayern-Derby

Heute, an diesen wunderschönen goldenem Herbst-Samstag (10.11.2018) fand das wegweisende Oberbayern-Derby zwischen dem TSV Neubiberg-Ottobrunn 1920 und dem TuS Geretsried statt, wobei es um wichtige Punkte um den Klassenerhalt für beide Teams ging. Nach zuletzt zwei Siegen für unsere Mannschaft gegen Dillingen und Jena setzte der TSV mit Hilfe der Unterstützung der zahlreichen Fans auf das nächste Erfolgserlebnis. Zu Beginn konnten die Neubiberger, heute in Bestbesetzung, alle 3 Doppel ohne Satzverlust für sich entscheiden. Angefangen mit dem ersten Herrendoppel, bestritten von Lucas Böhnisch und Martin Baatz Olsen, gefolgt vom souveränen Damendoppel mit Nicole Schnurrer und Helena Storch, konnten auch Kevin Feibicke und Felix Hoffmann ihr zweites Herrendoppel gewinnen.

2. Bundesliga - Novemberchallenge

Guten Mutes gegen GuthsMuths

Am vergangenen Samstag war es wieder soweit, Match-Day beim TSV Neubiberg-Ottobrunn! Dieses Mal zu Gast: der SV GutsMuths Jena aus Thüringen.

Für den TSV ein wegweisendes Spiel gegen den Abstieg. Denn der TSV ist eher schlecht als recht mit vier Niederlagen in die Saison gestartet und nach dem Sieg beim vergangenen Punktspiel gegen Dillingen nun weiter gepunktet werden muss(te)!

Seite 2 von 6