Der Countdown läuft...
...noch 7 Tage bis zum ersten Heimspiel unserer 1. Mannschaft im Bundesligafestival der 2. Liga in der Saison 2019/2020.

Checkt unsere Heimspiel-Termine aus, seit Teil unserer Crew und trommelt unsere Mannschaft zum Sieg!

Am vergangenen Wochenende standen die letzten zwei Spiele der Bundesliga-Mannschaft an. Es ging nochmal einen weiten Weg nach Saarbrücken und Kaiserslautern.

Obwohl Nicole bereits das Wochenende zuvor ihren letzten Einsatz zusammen mit Martin gefeiert hatte, kam es spontan zu einem schnellen Comeback. Pia, die eine Mandelentzündung hatte, fiel aus, so dass kurzer Hand die Urlaubspläne von Nicole gestrichen waren und sie das Team noch einmal unterstütze.

Obwohl das Team am Ende zwei Niederlagen eingefahren hatte, war es ein guter Saisonabschluss. Die Stimmung im Team war sehr gut und durch den Punkt gegen Fischbach wurde als ‚Guddi‘ auch noch Dortelweil überholt und die Saison auf Platz 6 beendet werden.

Am Samstag, den 23. Februar, startete unsere 1. Mannschaft durch - auf ihre diesmal entspannt kurze Anreise - zum Ligakontrahenten ins schwäbische Dillingen. Trotz dem extrem guten freundschaftlichen Verhältnis zwischen den beiden Mannschaften, waren wir fest davon überzeugt, dass auch in solchen Begegnungen Punkte nicht liegen gelassen werden dürfen. Unser Team spekulierte sogar auf drei Punkte, konnte dann aber mit dem erzielten Ergebnis versöhnlich die Heimreise antreten. Aber zunächst ein paar Details:


Blog aus der Sicht des mitgereisten Ultra...

 

Nach einer knapp 5-stündigen „ruhigen“ Autofahrt (kein Stau und Julian gab den Entertainer) kamen alle voll motiviert in Jena an.

Während sich das Team eingespielte, machte auch ich neben den Feldern Mobilisationsübungen, um für die Schlacht gegen die mehr als 100 Zuschauer im Thüringer Kessel gewappnet zu sein.

Kaum aufgewärmt, ging es prompt schon los…Auf Feld 1 das 1. HD mit Böhnisch/Baatz, auf Feld 2 das DD mit Schnurrer/Storch. Die beiden Spiele waren hart umkämpft und erst der 5. Satz brachte jeweils die Entscheidung. Die Herren hatten dabei das Quäntchen Glück auf ihrer Seite; die Damen mussten sich leider knapp geschlagen geben.

Gegen den direkten Tabellenkonkurrenten, dem SV Fun-Ball Dortelweil 2, sollte eigentlich ein Sieg auf dem Programm stehen, was der ersten Mannschaft des TSV Neubiberg leider nicht gelang. Mit einem Punkt - durch ein 3:4 - in der Tasche, der dem Team aber den Anschluss an Fischbach und Jena sichert, konnte die Mannschaft dennoch die Heimfahrt einigermaßen gelassen antreten.

Seite 1 von 5