3te zieht ohne weiteren Punktegewinn in die Winterpause ein

Am Samstag, den 15.12.2018, reiste die 3. Mannschaft zum Tabellenführer nach Geretsried. Das 1. HD bestritten unser Teamchef Dennis und an seiner Seite Nachwuchstalent Julian Blaumoser. Leider mussten sie sich im dritten Satz gegen das starke Doppel Bußler/Martin Leinauer geschlagen geben. Parallel wurde das DD gespielt und auch hier wurde die volle Distanz von drei Sätzen ausgenutzt. Das Glück war weiterhin nicht auf der Seite der Neubiberger, denn Tanja und Moni konnten ihr starkes Spiel aus dem zweiten Satz nicht fortsetzen und verloren den dritten Satz gegen Aschenbrenner/Künzer. Mit dem 2. HD dachte man, dass dann die Wende kam, denn Martin und Andi konnten sich den Sieg gegen Hopp/Krekemeyer sichern.

TSV Neubiberg in Bayern Top!

Beitrag zur Bayerischen EM 2018 in Landshut. Mit vier Meistertiteln kehrten unsere Spielerinnen und Spieler nach Hause zurück. Damit stellte der TSV Neubiberg/Ottobrunn die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Turniers und war noch dazu in allen Endspielen vertreten. Aber seht selbst


https://www.isar-tv.com/mediathek/video/sport-bayerische-meisterschaft-badminton-in-landshut/

Weite Fahrt bei winterlichen Wetter mit Punktgewinn für die 1te

Gegen den direkten Tabellenkonkurrenten, dem SV Fun-Ball Dortelweil 2, sollte eigentlich ein Sieg auf dem Programm stehen, was der ersten Mannschaft des TSV Neubiberg leider nicht gelang. Mit einem Punkt - durch ein 3:4 - in der Tasche, der dem Team aber den Anschluss an Fischbach und Jena sichert, konnte die Mannschaft dennoch die Heimfahrt einigermaßen gelassen antreten.

Klassenerhalt in der Regionalliga bleibt in Sichtweite

In der Regionalliga stehen ab nächster Saison tiefgreifende Veränderungen an: Die beiden Regionalligen der Gruppe Südost sollen vereint werden. Bisher waren die Regionalligen als dritthöchste deutsche Spielklasse im Raum Sachsen, Bayern und Baden-Württemberg nochmals in zwei Gruppen unterteilt (Bayern-Nord mit Sachsen & Bayern-Süd mit Baden-Württemberg). Da eine gleichmäßige Verteilung der Startplätze geplant ist, bedarf es zum sicheren „Verbleib“ in der neuen Regionalliga mindestens den vierten Tabellenplatz.

Dies im Hinterkopf ging es am letzten Punktspielwochenende auf Auswärtsfahrt nach Augsburg und Dillingen.

Der 6ten ist das Glück nicht hold

In den vergangenen drei Wochen standen zwei Punktespieltage für die 6. Mannschaft des TSV Neubiberg an.

Mit Beginn der närrischen Zeit am 11.11. war die sechste Mannschaft zu Gast in der Halle des TSV Penzberg; hier traf man zugleich auch auf den Tabellenersten aus Taufkirchen. Gegen die Taufkirchener war leider kein Punkt zu holen, dafür umso mehr Spielerfahrung: nach gewonnenem Damendoppel und einem Herreneinzel, sah man ansonsten zwar sehr schöne, knappe und nervenaufreibende Spiele; die Punkte blieben jedoch leider aus. Ein 2:6 stand zu Buche und folglich keine Punkte für das Punktekonto.

Halbzeit in der Bezirksklasse A-Süd – 5te auf Platz 2

Am letzten Spieltag der Hinrunde trat die 5. Mannschaft mit vollständiger Besetzung in der Röntgenhalle in Weilheim an. Dort gewann das Team um Kapitän Anh Bui souverän ihre Spiele gegen den ESV München Neuaubing mit 6:2 sowie gegen den TSV 1847 Weilheim mit 7:1 und konnte erfreulicherweise vier weitere Punkte zu ihrem Konto addieren.

Dank der bisher starken Leistung der Damen  Ann-Kathrin Bürkle, Lina Eberl und Anh Bui sowie der Herren Roland Roosz, Tao Zhuang, Florian Belger, Florian Hopfner, Leander Muschenich und Paul Eberl konnte sich die 5. Mannschaft zur Halbzeit der Saison 2018/2019 den 2. Platz in der Tabelle sichern und ist fernab vom Abstieg.

Aufstehen, aufsehen, (r)aufgehen - 4te auf der Jagd nach dem Aufstieg

Der letzte Spieltag der Hinrunde war ein voller Erfolg für die 4. Mannschaft. Beide Begegnungen, gegen Team München und den ESV München, konnten wir für uns entscheiden und somit vier wichtige Punkte ergattern.

Ins erste Spiel, gegen Team München, starteten wir bereits mit einem Vorsprung von 1:0, denn die Gegner traten mit nur einer Dame an und mussten das Damendoppel abgeben. Unsere zwei Herrendoppel konnten die Führung mit jeweils zwei deutlich gewonnenen Sätzen ausbauen. Nachdem Maxis Gegner verletzungsbedingt aufgeben musste und Michi sein 3. HE ebenfalls in zwei Sätzen gewonnen hatte, stand es bereits 5:0 für uns - der Sieg war gesichert!

Herber Rückschlag für die Neubiberger 2te

Am vergangenen Wochenende stand für die zweite Mannschaft des TSV Neubiberg-Ottobrunn Spieltag vier und fünf der laufenden Regionalliga-Saison auf dem Programm.

Als bis dato ungeschlagener Spitzenreiter empfing man zunächst am Samstag die zweite Mannschaft der SG Schorndorf. Bereits im eröffnenden 1. HD erwischten Gregory Schneider und Benjamin Placzek keinen guten Start und mussten sich in zwei Sätzen gegen Andreas und Markus Geisenhofer geschlagen geben. Auch im 2. HD ging der Punkt an die Gäste, die sich denkbar knapp mit 22:20 im dritten Satz gegen Andreas Fuchs und Stefan Waffler durchsetzen konnten. Lediglich das Damendoppel konnte Julia Hauber und Johanna Reinhardt in drei Sätzen zu Neubibergs Gunsten entscheiden.

Seite 10 von 58