5te verfehlt Aufstieg(-splatz) hauchdünn

Am vergangenen Samstag (09.03.2019) spielten wir die letzten beiden Punktspiele der Saison 2018/2019. Dabei ging es im ersten Spiel - im großen Showdown - gegen den Tabellenführer Geretsried. Da wir diesmal vollständig antreten konnten, waren wir in der Lage einige Spiele für uns zu entscheiden. Jedoch trat auch der Tabellenführer mit einer starken Mannschaft an, so dass wir das 2. HD und das Damendoppel in zwar sehr spannenden und hart umkämpften Spielen dennoch aber leider abgeben mussten.

Insgesamt erreichten wir ein Unentschieden, welches der Leistung angemessen war, uns aber trotzdem etwas enttäuschte, da wir damit auf dem 2. Platz blieben.

Das letzte Spiel der Saison spielten wir gegen den ESV München. Hier konnten wir dank einer starken Teamleistung ordentlich punkten und sicherten uns von Beginn an problemlos die meisten Spiele. Damit schlossen wir die Saison mit einem starken 7:1 auf dem 2. Tabellenplatz ab.

Vielen Dank Bezirksliga Süd, willkommen Bezirksoberliga!

Wir haben den 09.03.2019, sind zu Gast in Vaterstetten und mitten im letzten und entscheidenden Punktspiel gegen den Polizei SV. Die Pflichtaufgabe, ein Sieg gegen Vaterstetten, hatten wir kurz vorher mit einem knappen 5:3-Sieg hinter uns gebracht. Nun reichte ein Unentschieden gegen den ärgsten Konkurrenten Polizei SV, um die Meisterschaft klar zu machen. Die Meisterschaft stand also kurz bevor…

Doch wie ist es dazu überhaupt gekommen?

Am 23.09.2018 startete die 4. Mannschaft in der Bezirksliga Süd mit dem Ziel "Aufstieg" in die Saison. Mit der anfänglichen Stammbesetzung, bestehend aus Patrick, James, Maxi, Teamkapitän Michi bei den Herren, sowie Serafina (Sina), Yvonne und Ann-Kathrin bei den Damen, startete man an diesem Tag zu Hause in die Saison.

Der Mannschaft war bewusst: Will man aufsteigen, muss man möglichst alle Spiele gewinnen! Und das dieses Unterfangen schwer werden würde, wusste man bereits aus der letzten Saison, als der Aufstieg letztlich an einem verlorenen Heimspiel scheiterte.

Wieder kein Glück für die 2te in Baden-Württemberg

Am zweiten Baden-Württemberg-Wochenende war die 2. Mannschaft mit Gregory, Benni P., Mike, Fuchsi, Tanja und Johanna in Schorndorf und Offenburg zu Gast.

Mit großen Erwartungen ging man am Samstag als 4. Platzierter gegen den punktgleichen Tabellenfünften aus Schorndorf an den Start. Die Hoffnung auf 2 Punkte wurde jedoch schnell getrübt, denn Gregory knickte im 1. Satz des 1. HD an Mikes Seite um und musste für den Rest des Tages aussetzen. Damit stand es schon mal 2:0 für die Gegner. Besser lief es in den anderen Doppeln. Hier konnten Tanja und Johanna gegen Xenia Kölmel und Annette Grohmann das Spiel in 3 Sätzen für sich entscheiden sowie Benni P. und Fuchsi gegen Markus Geisenhofer und Julian Kramer in 2 Sätzen. Somit war der Ausgleich da.

15:1 für die 4te

Am vorletzten Spieltag der Saison konnte die 4te mit zwei klaren Siegen über Traunstein und Team München wieder vier Punkte auf dem Konto verbuchen.

In der ersten Partie stand uns die Mannschaft des TV Traunstein gegenüber. Wie zuvor in der Hinrunde, konnten wir einen Sieg sowie 8:0-Spiele und eine Masse an Punkten für uns sichern. Dabei kamen die spannendsten Spiele gleich am Anfang: beide Herrendoppel liefen über die volle Distanz von drei Runde, konnten aber jeweils im 3. Satz mit 21:19 gewinnen. Die restlichen Spiele hingegen konnten relativ entspannt gewonnen werden und wir durften uns über ein „Perfektes Ergebnis“ freuen!

Mittelfeld-Matador ergattert Punkte im Tabellenkeller und stellt sich dem Spitzenreiter

Am Samstag, den 23. Februar, startete unsere 1. Mannschaft durch - auf ihre diesmal entspannt kurze Anreise - zum Ligakontrahenten ins schwäbische Dillingen. Trotz dem extrem guten freundschaftlichen Verhältnis zwischen den beiden Mannschaften, waren wir fest davon überzeugt, dass auch in solchen Begegnungen Punkte nicht liegen gelassen werden dürfen. Unser Team spekulierte sogar auf drei Punkte, konnte dann aber mit dem erzielten Ergebnis versöhnlich die Heimreise antreten. Aber zunächst ein paar Details:

Debüt und Aktivismus der Jugend sichert der 3ten weitere wichtige Punkte

Am Samstag, den 23.02.18, ging die 3te mit drei „Neuen“ an den Start, da die 3te etliche Ausfälle an diesem Auswärtswochenende kompensieren musste. Mit Verena Schneider (ehemals Roth), Mike Hauber und Philipp Rocholl stand am Samstag allerdings ein sehr schlagkräftiges Ersatz-Trio auf dem Platz. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Verena, Mike und Philipp für‘s Aushelfen!

Seite 7 von 58