• Home
Samstag, 28 Juli 2018 13:33

Medaillenregen bei Oberbayerischen Meisterschaften

geschrieben von


Erfolgreiches Wochenende für die Schüler und Jugendlichen des TSV Neubiberg. Bei den Oberbayerischen Meisterschaften in München sahnten unsere Nachwuchstalente kräftig ab.

Angefangen mit unseren Kleinsten in der Altersklasse U11 sicherte sich Isha Kundi ohne Probleme im Mädcheneinzel erstmals den Titel! Schade war hier, dass es nur drei Teilnehmerinnen waren.

An der Jungenfront waren wir stärker besetzt. Ishas jüngerer Bruder Naman gewann nach einem knappen und dramatischen Endspiel gegen Moritz Hopp vom TuS Geretsried als jüngster Teilnehmer im Jungeneinzel die Silbermedaille. Die starke Leistung unseres Nachwuchses rundeten Trainingspartner Dhruva Bennur als Dritter und Praneeth Chandramohan als Vierter ab. Für alle U11er ist es die erste Saison in Bayern. Mal schauen wie sich das im nächsten Jahr weiterentwickelt – die Ergebnisse geben uns jedenfalls große Hoffnung.

Montag, 23 Juli 2018 16:39

Top-Auftritt unserer U15-Mädels

geschrieben von

Glänzender Auftritt unserer beiden Nachwuchstalente Maya Höfle und Lina Eberl beim 16. Hexencup im baden-württembergischen Konstanz.

Bei dem internationalen Turnier mit insgesamt 215 Teilnehmern aus sechs Nationen starteten Maya und Lina im Mädcheneinzel U15. Beide überstanden die Gruppenphase schadlos und erreichten das Achtelfinale souverän als Gruppenerste.
Maya durfte sogar als Zweitgesetzte sofort ins Viertelfinale einziehen, während es Lina mit der an Position drei gesetzten Italienerin Nora Reiner zu tun bekam. Hier überzeugte sie auf ganzer Linie und fertigte die Südtirolerin mit 21:8, 21:11 ab.

Im Viertelfinale ließ dann Maya nichts Anbrennen und setzte sich mit 21:16, 21:14 gegen die Aalenerin Beatrice Pavia durch. Lina bekam es mit der nächsten Italienerin zu tun. Es wartete die an Nummer eins gesetzt Anna Sofie De March. Davon ließ sich Lina aber nicht beirren, zeigte eine Topleistung und gewann ebenfalls in zwei Sätzen mit 21:14, 21:16. Somit standen beide Neubibergerinnen im Halbfinale.

Maya traf auf die bayerische Konkurrentin Sofia Anna Dirgova aus Kempten. Im ersten Satz hatte Maya alles im Griff; im zweiten Durchgang verlor sie aber etwas den Faden und musste sich mit 18:21 geschlagen geben. Doch Maya fand im dritten Satz zu ihrer gewohnten Stärke zurück und behielt die Oberhand mit 21:14.
Lina musste sich hingegen mit der baden-württembergischen Konkurrenz auseinandersetzen. Sie kämpfte gegen Esin Habiboglou aus Esslingen tapfer, musste sich aber letztlich auch aufgrund der etwas fehlenden Länger ihrer Clears mit 14:21, 16:21 geschlagen geben. 

Im Finale bekam Maya dann die Chance, ihre Trainingskollegin zu rächen. Im ersten Satz sah es aber zunächst gar nicht danach aus. Maya kam einfach nicht in Tritt und haderte mit sich selbst. Doch dank einer unglaublichen Energieleistung steigerte sie sich immer mehr und kämpfte sich in die Partie. Mit 8:21, 21:19 und 21:15 sicherte sich Maya den Turniersieg und konnte sich im Anschluss über das erste Preisgeld ihrer noch jungen Karriere freuen.
Ihr Finalspiel bekam auch Lina: Im Spiel um Platz drei traf sie auf Dirgova. In einer ebenfalls äußerst umkämpften Partie setzte sich Lina letztlich hauchdünn in drei Sätzen durch und konnte sich über den ersten Einzelpodiumsplatz bei einem internationalen Turnier freuen. Dank der beiden Podestplätze sicherte sich der TSV Neubiberg-Ottobrunn sogar Platz zwei in der Vereinswertung des Turniers!

Wir gratulieren unseren Mädels und erhoffen uns viele weitere, engagierte Trainingseinheiten und bombastische Turniererfolge für die Beiden!

Sonntag, 15 Juli 2018 21:29

Super 7 beim Youngster Cup 2018

geschrieben von
Am vergangenen Samstag (14.07.2018) fand beim TV Augsburg der 7. Youngster Cup statt. In den Hauptrollen (für den TSV Neubiberg aktiv) unsere U15er und U17er Jungtalente Mo Tan und Tamino Procida.

Die Besonderheit am Youngster Cup liegt im Spielsystem: In der Bundesliga etabliert, mussten sich die Spieler über 3 Gewinnsätze bis 11 (ohne Verlängerung) durchsetzen. Das ist gar nicht mal so einfach, wenn bei 11 Punkten keine Pause, sondern bereits ein Satz zu Ende ist. Mo musste sich demtensprechend auch erst „finden“ (im ersten Spiel). Nach einer kurzen Konzentrationsschwäche im 2. Satz überwand er jedoch den allseits bekannten „Fluch des ersten Spiels“. Im zweiten Spiel wurde die Herausforderung mit Gegner Jan Altera größer, so dass Mo leider seine sonst so starke Trainingsleistung nicht zu 100% abrufen konnte. Als Gruppenzweiter traf Mo in der K.O.-Runde nun unglücklicherweise gleich auf den Erstgesetzten Marc Häfner. Trotz Furchtlosigkeit und vollem Einsatz verwies Häfner unseren Mo in die zweite Reihe (Platzierung 5-8). Mo hatte damit jedoch kein Problem, denn auch aus der 2. Reihe kann man stark nach vorne spielen. Mit 2 Siegen erspielte er sich am Ende den 5. Platz bei den Jungen U15 und bewies, dass nach einem verlorenen Spiel in der K.O.-Runde doch noch nicht alles verloren ist.

Bei den Jungen U17 spielte sich unser Tamino ohne Probleme durch die Gruppe und der Turnierverlauf für ihn gestaltete sich so, wie es ein begeisterter Zuschauer erwarten würde: Mit zunehmenden Turnierverlauf wurden die Gegner stärker und die Partien spannender, packender und fesselnder. Im Halbfinale brachte sich Tamino nach einem verpennten ersten Satz zurück ins Spiel und drehte den Spieß mit dem dritten Satz um. Selbstbewusst und durch die 2:1-Führung animiert, war der dritte Satz nun nur noch reine Formsache und das Finale war eingetütet. Hier wartete jedoch bereits Felix Ammesdörfer, der auch noch ein Wörtchen beim Kampf um den 1. Platz mitzureden hatte. Nach zwei starken Sätzen von beiden, lagen sie gleich auf (1:1 nach Sätzen). Mitfiebernde Eltern und Trainingspartner feuerten an und motivierten Tamino; die 2:1-Führung von Ammesdörfer war jedoch nicht weg zu klatschen. Tamino lief stark und viel; dennoch konnte unser „Durazell-Häschen“ sein Engagement - trotz seiner schnellen Beine und super Langzeitausdauer - nicht in die benötigten Punkte verwandeln. Am Ende wurde er mit Platz 2 belohnt und zeigte seine weiter ansteigende Form.

Mo und Tamino nutzten den 7. Youngster Cup als letzten Härtetest vor der Oberbayerischen Einzelmeisterschaft am Sonntag, den 22.07.2018 (beim ESV, München-Laim). Wir drücken jetzt schon einmal die Daumen!!!
Dienstag, 05 Juni 2018 10:53

Bezirkslehrgang Oberbayern

geschrieben von
Am letzten Maiwochenende (26./27.05.2018) übernahm unsere Abteilung die Schirmherrschaft über den ersten Lehrgang im Bezirk Oberbayern.
Lehrgangsorganisator und BTT-Trainer Dennis Gleber gestaltet gemeinsam mit seinem Kollegen BTT-Trainer Arno Kohl und Ikone Johann "Hansi" Niesner ein altersgerechtes, lehrreiches und humorvolles Lehrpropgramm für die Kinder und Jugendlichen der Altersklassen U11-U19.
Das Highclass-Trainergespann wurde dabei zahlreich von den Neubiberger Trainern und Spielern unterstützt, die sich perfekt integrierten und mit umfassendem Wissen, aber auch mit 'a Mordsgaudi' gemeinsam als Lehrgangsteam eine super positive Atmosphäre schufen.
Die Abteilungsleitung sorgte nicht nur für eine sportlergerechte Versorgung aller Teilnehmer, sondern assistierte der Gemeinschaft in logistischer Dingen und erfreute sich nach Abschluss des Lehrgangs der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Verein und Bezirk.  

Den Bericht sowie einen kleinen Film (von Dieter Gläßer) zum Lehrgang findet ihr unter: https://badminton-bbv.de/site/2018/05/31/bezirkslehrgang-oberbayern/.
Montag, 05 März 2018 11:44

Youngster überzeugen auf der Bayerischen Rangliste

geschrieben von

Auf der Bayerischen Einzel-Rangliste in Dillingen waren einmal mehr die Neubiberger Schüler äußerst erfolgreich. Die 12-jährige Maya Höfle präsentierte sich erneut in Topform und sicherte sich als Jahrgangsjüngere den Titel in der Altersklasse U15. Dabei zeigte sie vor allem Finale gegen Lara Hart (Neuhausen) ihren absoluten Siegeswillen, als sie trotz Beinschmerzen nie aufgab und sich in drei knappen Sätzen letztlich hauchdünn durchsetzte.

Mittwoch, 14 Februar 2018 12:09

Kilian Ming-Zhe Maurer Deutscher Einzelmeister

geschrieben von

Bei den diesjährigen U15-U19-Schüler- und Jugendmeisterschaften in Gera waren mit Julian Blaumoser, Kilian Ming-Zhe Maurer und Julian Edhofer drei Athleten vom TSV Neubiberg-Ottobrunn am Start.

Am kommenden Wochenende (17./18.02.2018) steht uns ein Großkampfwochenende bevor.
Alle Mannschaften haben fleißig traininert und sind bereit in die Vollen zu gehen.

Am Samstag zeigen die Amateure und unsere 'alten Hasen', dass sie nicht von der Hand zu weisen sind und Biss haben:
- TSV Neubiberg 6 zu Gast in Geretsried und gegen Ebersberg (https://badminton-bbv.de/site/liga/liga/17/18/23199).
- TSV Neubiberg 5 im Heimspiel (ab 14 Uhr) gegen Erding und Prien (https://badminton-bbv.de/site/liga/liga/17/18/23195).
- TSV Neubiberg 4 im Heimspiel (ab 14 Uhr) gegen Geretsried und Team München (https://badminton-bbv.de/site/liga/liga/17/18/23203).
- TSV Neubiberg 2 zu Gast in Baden-Würrtemberg beim BC Offenburg und dem BSV Eggenstein-Leopoldshafen (https://badminton-bbv.de/site/liga/liga/17/18/23097).

Am Sonntag folgen dann unsere 'Pros' und zeigen dem Ball, wo Powerplay seinen Namen herbekommen hat.
- TSV Neubiberg 3 im Heimspiel (ab 10 Uhr) gegen Landshut (https://badminton-bbv.de/site/liga/liga/17/18/22951).
-
TSV Neubiberg 1 im Heimspiel (ab 14 Uhr) gegen TV Dillingen (https://badminton-bbv.de/site/liga/liga/17/18/23101).

Anfeuern erlaubt und gerne gewünscht!
Die Teams freuen sich auf zahlreiche Unterstützung!

Ohne Satzverlust beendete unser Team die Meisterschaft:
Coach Alfons Hefter, Kilian Maurer, Shaunak Kulkarni, Jannis Durst, Julian Blaumoser, Maya Höfle, Lina Eberl, Coach Tanja Eberl.

Die Endrunde am Samstag/Sonntag zum Bayerischen Mannschaftsmeister:

1.  TSV Neubiberg/Ottobrunn 6:0 16:0
2. TSG Augsburg 2:2 5:9
3. TSV Nürnberg 0:4 3:11
Seite 1 von 43